Privat
50plus
Gewerbe
Finanzen
Occasionen

Verlockender Genuß

Ernährung

Immer nur die Kalorientabelle vor Augen muß nicht sein, doch bei Dickmachern sollte bewußt auf die Verzehrmenge geachtet werden.

Bild: © Microsoft Corporation
Microsoft Corporation




Avocado
- eine der ältesten und uns bekannten Früchte.

Die Inhaltsstoffe dieser Frucht sind allgemein gesundheitsfördernd, gut für Herz und Nerven, macht gute Laune und liefert eine Menge an Energie. Der Beauty-Effekt: die in den Avocados enthaltenen B-Vitamine sorgen für eine gesunde Haut und durch das Vitamin E, sowie durch das reichlich enthaltene Eisen bleibt die Haut ge- schmeidig und der Teint wirkt frisch und rosig.




Weiterer Bestandteil ist Kupfer und dieses fördert die Hautbestandteile Collagen und Elastin - eine wichtige Voraussetzung für die Festigkeit und Elastizität der Haut.

Als Brotaufstrich verwendet oder pur zum schmackhaften Dip verarbeitet - das Fruchtfleisch der Avocado schmeckt einfach nur gut. Das Fruchtfleich der reifen Avocado ist goldgelb, weich und von einer fast cremeartigen Konsistenz. Da sich das Fruchtfleisch rasch dunkel verfärbt sobald es der Luft ausgesetzt ist, empfiehlt sich die schnelle Zugabe von etwas Zitronensaft.

Allerdings stecken in nur 100 g Avocado satte 23 g Fett. Die Avocado hat mit großem Abstand den höchsten Fettgehalt aller bekannten Obst- und Gemüse- arten - also eine richtige Fettbombe.


Bild: © Microsoft Corporation
Microsoft Corporation




Schokolade
- nicht nur bei den Kleinen beliebt.


Es gibt eine große Anzahl von Sorten und Qualitäten, Formen und Geschacksrichtungen. Unterscheiden kann man zwischen Bitter- schokolade (auch Herrenschokolade genannt), Milchschokolade und weißer Schokolade. Die edleren Varianten wie z. B. Pralinen oder Konfekt sind aufgrund des mindestens 25%igen Schokoladenanteiles teurer, aber auch feiner.




Da sich bereits in 100 g Vollmilchschokolade 560 kcal verstecken, geht diese Nascherei direkt auf die Hüften. Alternativ hierzu bietet sich die Bitter- schokolade mit "nur" 394 kcal/100 g an, denn diese enthält von allen Sorten am wenigsten Zucker und Milch.


Bild: © Microsoft Corporation
Microsoft Corporation



Milchshake
- Powerdrink für jede Altersklasse.

Mit selbstgemachten Milch-Mixgetränken kann man leckere Varianten herstellen. Gibt man der Milch z.B. Erdbeeren, Kiwi, Mango oder Bananen hinzu, erhält man ein erfrischendes, gesundes Getränk und frisch zubereitet schmeckt ein Milchshake am besten.



Beim Kauf von fertigen Milchgetränken sollte man unbedingt auf die zusätz- lichen Inhaltsstoffe achten, denn viele Hersteller bieten Diät-Produkte mit einem geringeren Fettanteil an. Jedoch verlieren diese fettarmen Produkte dadurch erheblich an Geschmack und somit wird der reduzierte Fettanteil durch einen höheren Zuckergehalt ersetzt. Deshalb bedeutet fettarm nicht immer gesünder - also Vorsicht vor dieser Zuckerfalle.

16. Mai 2017 Die gute Hand Noch immer wird die Linkshändigkeit kritisch beäugt und weiterhin erfolgen törichte Umerziehungsmaßnahmen - unglaublich aber wahr.
Lesen
16. Mai 2017 Energy-Drinks erhöhen den Blutdruck Menschen mit Herzerkrankungen sollten auf den Verzehr von Energy-Drinks verzichten.
Lesen
16. Mai 2017 Nicht nur für's Auge Viele Pflanzen sehen wir täglich und unterschätzen ihre Bedeutung. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen, denn teilweise finden sie auch Verwendung in der Küche und tun uns gut.
Lesen
News Archiv

 

© 2005-2018 FIN-ASS GmbH • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumDatenschutzAGBKontaktWebdesign