Privat
50plus
Gewerbe
Finanzen
Occasionen

Nicht nur Halloween - der Kürbis

Ernährung

Als eine der ältesten Kulturpflanzen der Erde ernährt der Kürbis schon seit Jahrtausenden die Menschen.

Der Kürbis (Cucurbita) ist eine einjährige, krautige Pflanzen und mit der Wiederentdeckung Amerikas gelangte der ursprünglich aus Südamerika stammende Kürbis nach Europa. Seit dem 16. Jahrhundert werden fünf Arten dieser Gattung weltweit in warmen Gebieten kultiviert.

In der Küche wird der Kürbis meist als gekochtes, gebratenes oder gebackenes Gemüse verwendet und findet als feines Süppchen ebenfalls Anklang. Geröstet als Snack oder als leckere Salatgarnitur werden Kürbiskerne gern verwendet und das Kürbiskernöl gilt als Delikatesse.

Bild: © Microsoft Corporation
© Microsoft Corporation


Aber auch für andere Zwecke wird der Kürbis verwendet, denn der Brauch an Halloween - von All Hallows‘ Even (Allerheiligenabend) - Kürbisse in Laternen zu verwandeln, ist heute weit ver- breitet.





In der Medizin eingesetzt helfen die Inhaltsstoffe des Kürbisses bei Blasen- und Harnleiden. Kürbiskerne wirken beruhigend auf eine Reizblase und werden vor allem bei einem Prostataleiden empfohlen.

16. Mai 2017 Die gute Hand Noch immer wird die Linkshändigkeit kritisch beäugt und weiterhin erfolgen törichte Umerziehungsmaßnahmen - unglaublich aber wahr.
Lesen
16. Mai 2017 Energy-Drinks erhöhen den Blutdruck Menschen mit Herzerkrankungen sollten auf den Verzehr von Energy-Drinks verzichten.
Lesen
16. Mai 2017 Nicht nur für's Auge Viele Pflanzen sehen wir täglich und unterschätzen ihre Bedeutung. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen, denn teilweise finden sie auch Verwendung in der Küche und tun uns gut.
Lesen
News Archiv

 

© 2005-2018 FIN-ASS GmbH • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumDatenschutzAGBKontaktWebdesign