Privat
50plus
Gewerbe
Finanzen
Occasionen

Genmanipulierte Lebensmittel

Ernährung

Greenpeace bietet anhand eines Broschüre für den Verbraucher die Möglichkeit, künftig gentechnikfreie Lebensmittel schneller zu finden.

Ein Lebensmittel, das aus gentechnisch veränderten Pflanzen, Tieren oder Mikroorganismen besteht, diese enthält oder daraus hergestellt ist, wird als gentechnisch verändertes Lebensmittel bezeichnet. Derart genmanipulierte Lebensmittel sind bereits seit knapp 20 Jahren im Handel und der Großteil davon fällt derzeit auf solche aus Soja und Mais.

Bild: © Microsoft Corporation
Microsoft Corporation


Anhand einer Broschüre von Greenpeace wird der Verbraucher informiert, welche Unter- nehmen keine Gentechnik für die Herstellung von tierischen Lebensmitteln verwenden bzw. welche Unternehmen nicht auf gentechnisch verändertes Tierfutter verzichten.



Denn: nach wie vor besteht für Produkte wie Milch, Fleisch und Eier von Tieren - welche mit genmanipuliertem Futter gehalten werden - keine Kennzeichnungspflicht.

Die Broschüre "Essen ohne Gentechnik" kann unter www.greenpeace.de heruntergeladen werden.

16. Mai 2017 Die gute Hand Noch immer wird die Linkshändigkeit kritisch beäugt und weiterhin erfolgen törichte Umerziehungsmaßnahmen - unglaublich aber wahr.
Lesen
16. Mai 2017 Energy-Drinks erhöhen den Blutdruck Menschen mit Herzerkrankungen sollten auf den Verzehr von Energy-Drinks verzichten.
Lesen
16. Mai 2017 Nicht nur für's Auge Viele Pflanzen sehen wir täglich und unterschätzen ihre Bedeutung. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen, denn teilweise finden sie auch Verwendung in der Küche und tun uns gut.
Lesen
News Archiv

 

© 2005-2018 FIN-ASS GmbH • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumDatenschutzAGBKontaktWebdesign