Privat
50plus
Gewerbe
Finanzen
Occasionen

Telefonwerbung kann teuer werden

Schutz

Wer kennt das nicht? Vor lästigen Werbeanrufen ist leider keiner gefeit, doch endlich werden wir davor besser geschützt.

Bild: © Microsoft Corporation
Microsoft Corporation


Aufgrund des am 15.05.2009 vom Bundestag endgültig beschlossenen Gesetzes, können bei unerlaubt veranlaßten Werbeanrufen empfindliche Geldstrafen von bis zu € 50.000 eintreten. Schon allein das gern angewandte Unterdrücken der Telefonnummer von einem Call Center kann zur Folge haben, daß für das Unternehmen eine Geldbuße von bis zu € 10.000 fällig wird.



Weiterhin beinhaltet das Gesetz die Regelung zur leichteren Aufhebung von geschlossenen Verträgen. Das mittlerweile fast schon in allen Bereichen gültige Widerrufsrecht (ab Unterschrift innerhalb von 2 Wochen) gilt nun auch bei Vereinbarungen für Zeitungs- und Zeitschriftenverträgen und auch bei Lotto- und Wettangeboten. Vom Widerrufsrecht muß der Kunde seitens des Anbieters grundsätzlich vor Vertragsabschluß und schriftlich informiert werden. Zu Ver- trägen aufgrund Telefonwerbung besteht sogar ein 4-wöchiges Widerrufsrecht.

16. Mai 2017 Die gute Hand Noch immer wird die Linkshändigkeit kritisch beäugt und weiterhin erfolgen törichte Umerziehungsmaßnahmen - unglaublich aber wahr.
Lesen
16. Mai 2017 Energy-Drinks erhöhen den Blutdruck Menschen mit Herzerkrankungen sollten auf den Verzehr von Energy-Drinks verzichten.
Lesen
16. Mai 2017 Nicht nur für's Auge Viele Pflanzen sehen wir täglich und unterschätzen ihre Bedeutung. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen, denn teilweise finden sie auch Verwendung in der Küche und tun uns gut.
Lesen
News Archiv

 

© 2005-2018 FIN-ASS GmbH • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumDatenschutzAGBKontaktWebdesign