Privat
50plus
Gewerbe
Finanzen
Occasionen

Beschwerden durch Beinlängendifferenz

Gesundheit

Die unterschiedliche Beinlänge kann einen Beckenschiefstand auslösen und daraus resultieren oft Rückenschmerzen.

Bild: © Microsoft Corporation
Microsoft Corporation



Der Umstand, daß ein Mensch zwei unter- schiedlich lange Beine hat, ist nicht merkwürdig und das trifft auch auf den Großteil der Menschheit zu. Allerdings kann es bei einer Beinlängendifferenz von mehr als sechs Millimetern vorkommen, daß sich die Position des Beckens verändert und aufgrund dieser Fehlstellung chronische Rückenschmerzen als Folgebeschwerden entstehen. Bedingt durch einen bestehenden Beckenschiefstand kann sich im Laufe der Zeit eine Wirbelsäulenver-krümmung (Skoliose) bilden.



Bereits bei alltäglichen Bewegungsabläufen können Schmerzen und Be- schwerden im Rücken autreten, da die frühzeitige Abnutzung der Wirbelsäule ebenso eine Bewegungseinschränkung auslösen kann, welche sich auch auf die Hüft- und Kniegelenke auswirkt.

Eine entsprechende Untersuchung beim Orthopäden anhand einer Röntgen-aufnahme, kann Klarheit verschaffen. Alternativ zum Röntgenbild kann mittels einer 3D-Wirbelsäulenvermessung geprüft werden, ob eine Skoliose bedingt durch einen Beckenschiefstand vorliegt.

16. Mai 2017 Die gute Hand Noch immer wird die Linkshändigkeit kritisch beäugt und weiterhin erfolgen törichte Umerziehungsmaßnahmen - unglaublich aber wahr.
Lesen
16. Mai 2017 Energy-Drinks erhöhen den Blutdruck Menschen mit Herzerkrankungen sollten auf den Verzehr von Energy-Drinks verzichten.
Lesen
16. Mai 2017 Nicht nur für's Auge Viele Pflanzen sehen wir täglich und unterschätzen ihre Bedeutung. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen, denn teilweise finden sie auch Verwendung in der Küche und tun uns gut.
Lesen
News Archiv

 

© 2005-2018 FIN-ASS GmbH • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumDatenschutzAGBKontaktWebdesign