Privat
50plus
Gewerbe
Finanzen
Occasionen

Nicht nur für's Auge

Natur

Viele Pflanzen sehen wir täglich und unterschätzen ihre Bedeutung. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen, denn teilweise finden sie auch Verwendung in der Küche und tun uns gut.

Bild: © Microsoft Corporation
Gänseblümchen
Microsoft Corporation

Gänseblümchen (Bellis perennis)
Das Gänseblümchen hat keine besonderen Bedürfnisse und kommt sehr häufig vor. Hauptsächlich wächst es auf lehmigen Böden - gerne auf Wiesen und Weiden – und erreicht eine Wuchshöhe bis zu 10 cm. Ab dem Frühjahr bis hin zum Spätherbst sind die Blütenköpfchen zu sehen und sogar bei milden Temperaturen im Winter läßt sich das Gänseblümchen blicken.



Die Blüten öffnen sich jedoch nur bei Sonnenschein und schließen sich abends, sowie bei schlechtem Wetter.

Gebrauch in der Küche:
Aufgrund des leicht säuerlichen Aromas der Blüten und Blätter kann die Pflanze in Frühlingssalaten und/oder für Kräutersuppen verwendet werden.

Eigenschaften:
Das Gänseblümchen ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Zudem wirkt die Pflanze schleimlösend, leicht abführend, entzündungshemmend, auch schmerz- lindernd und regt den Stoffwechsel an.

Bild: © Microsoft Corporation
Lavendel
Microsoft Corporation


Lavendel (Lavendula officinalis)

Bedingt durch seine Herkunft aus dem Mittel- meer bevorzugt Lavendel einen trockenen, kalkhaltigen Boden, mag es trocken und schätzt die Sonne.

Gebrauch in der Küche:
Aufgrund des Aromas wird Lavendel gern als Gewürz für Süßspeisen verwendet. Aber auch für herzhafte Gerichte - da Bestandteil der Gewürzmischung "Kräuter der Provence" - findet Lavendel häufig seinen Einsatz und verleiht den Speisen bei dezenter Verwendung eine ganz eigene Geschmacksnote.




Wem der würzige Geschmack beim Zubereiten als Tee zu kräftig ist, kann diesen mit Honig etwas abschwächen.

Eigenschaften:
Der Echte Lavendel (Lavendula angustifolia) wird aufgrund des Gehaltes an ätherischem Öl häufig in der Heilkunde verwendet. Aufgrund seiner anti- septischen und beruhigende Wirkung kann der Echte Lavendel bei Unruhe- zuständen, Einschlafstörungen und Oberbauchbeschwerden oder nervösen Darmbeschwerden angewendet werden. Ein Lavendelbad kann bei niedrigem Blutdruck und bei Einschlafstörungen helfen. Lavendelblüten verpackt in kleinen Säckchen, hinterlassen in Kleiderschränken einen aromatischen Duft und schützen vor Motten.

Bild: © Microsoft Corporation
Margarite
Microsoft Corporation


Margarite (Leucanthemum vulgare)
Die Magarite liebt es sonnig bis halbschattig und bevorzugt eher trockene nährstoffarme Böden. Da sie äußerst anspruchlos ist, sehen wir sie vielfältig an Wegrändern und Wald- wiesen.

Gebrauch in der Küche:
Der milde Geschmack der jungen Blätter er- innert an Feldsalat und somit können diese im Salat verwendet werden. Sogar die Blüten sind als eßbare Dekoration für Speisen und Getränke ein attraktiver Blickfang.

Eigenschaften: ...der Anblick macht einfach nur gute Laune!

16. Mai 2017 Die gute Hand Noch immer wird die Linkshändigkeit kritisch beäugt und weiterhin erfolgen törichte Umerziehungsmaßnahmen - unglaublich aber wahr.
Lesen
16. Mai 2017 Energy-Drinks erhöhen den Blutdruck Menschen mit Herzerkrankungen sollten auf den Verzehr von Energy-Drinks verzichten.
Lesen
16. Mai 2017 Nicht nur für's Auge Viele Pflanzen sehen wir täglich und unterschätzen ihre Bedeutung. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen, denn teilweise finden sie auch Verwendung in der Küche und tun uns gut.
Lesen
News Archiv

 

© 2005-2018 FIN-ASS GmbH • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumDatenschutzAGBKontaktWebdesign