Privat
50plus
Gewerbe
Finanzen
Occasionen

Wechselseitig intensiviert: Diabetes und Parodontitis

Gesundheit

Gemäß einer Analyse besteht bei Diabetikern - im Gegensatz zu Gesunden - ein dreimal höheres Risiko an Parodontitis zu erkranken und daher wäre dreimal jährlich eine zahnärztliche Untersuchung angeraten.

Die Folgeerkrankungen der Diabetes an Nieren, Augen, Nerven und Herz werden durch eine Parodontitis (Zahnfleischentzündung) aufgrund Ver- schlechterung der Blutzuckerwerte unterstützt.

Den Angaben zufolge wären Diabetiker von der Parodontitis deshalb so häufig betroffen, da durch den bestehenden chronisch erhöhten Blutzucker ebenso die Gefäße in der Mundhöhle beschädigt werden. Da sich an den Gefäßwänden der Zucker ansammelt und dort die Entzündungen auslöst, erfolgt eine Ver- engung der Gefäße und durch die Verringerung der Zufuhr von erforderlichen Nährstoffen verlieren die Gefäße ihre Abwehrkraft.

16. Mai 2017 Die gute Hand Noch immer wird die Linkshändigkeit kritisch beäugt und weiterhin erfolgen törichte Umerziehungsmaßnahmen - unglaublich aber wahr.
Lesen
16. Mai 2017 Energy-Drinks erhöhen den Blutdruck Menschen mit Herzerkrankungen sollten auf den Verzehr von Energy-Drinks verzichten.
Lesen
16. Mai 2017 Nicht nur für's Auge Viele Pflanzen sehen wir täglich und unterschätzen ihre Bedeutung. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen, denn teilweise finden sie auch Verwendung in der Küche und tun uns gut.
Lesen
News Archiv

 

© 2005-2018 FIN-ASS GmbH • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumDatenschutzAGBKontaktWebdesign